SH-Landesmeisterschaft im CycloCross

Am Sonntag, den 27.11.2016 fanden in Zeven (zwischen HH und HB gelegen) die Meisterschaften der Nordverbände (SH, HH, HB, MVP) im CycloCross statt.

Tags zuvor hatten die Profis auf gleichem Terrain ihren Weltcup ausgetragen ; und man hatte praktischerweise den perfekt vorbereiteten Kurs stehengelassen, um am Folgetage o.g. Meisterschaften auszutragen.

Schnelle Passagen über hoppelige Grasflächen und technisch schwer beherrschbare Zick-Zack-„Gemeinheiten“ wechselten sich regelmäßig ab. Besonders hart : Mehrfaches steiles Überfahren eines 20 m hohen Berges. Und als i-Tüpfelchen : Ein 75 m langer Tiefsand-Bunker.

Ergänzungen, Gesamt-Ergebnisse, Eindrücke … dazu im Athletico-FORUM unter: http://55111.forums.motigo.com/messages_show/607227-So-27112016-SH-Landesmeisterschaft-im-CycloCross/lastpost

Die schleswig-holsteinischen Starter, incl. die der SG Athletico Büdelsdorf, erwiesen der perfekt organisierten Veranstaltung einen Bärendienst, indem sie mit Nicht-Teilnahme glänzten, und das auf so breiter Front, dass man schon fast von Boykott sprechen konnte.

So konnten nur in den Klassen Männer-Elite, Sen.III (50-60 Jahre) und Sen.IV (über 60) dank mehr als 3 startenden Teilnehmern Landesmeister gekürt werden. In den verbleibenden zwölf weiteren Klassen waren zu wenige oder gar keine Schleswig-Holsteiner angereist.

Der Vize-Präsident Leistungssport Stephan Sturm zeigte sich ausgesprochen verärgert über das miserable Meldeergebnis.

Im ältesten Teilnehmerfeld wurde der Titelverteidiger Manfred Bartsch (SG Athletico Büdelsdorf) seiner Favoritenrolle gerecht und siegte vor Olaf Münzert (Kieler RV) und Barry Lessentin (RV Trave Oldesloe).

Konkurrenzlos Erster für Schleswig-Holstein wurden bei U13 Jim Rupprecht (RSG Mittelpunkt Nortorf) und bei U17 Hannes Stobbe (SG Athletico Büdelsdorf).

Das könnte Dich auch interessieren...