Schürfwunde

Typisches Aussehen nach Sturz
  • wie man sie professionell versorgt :

Alle sichtbaren Fremdkörper entfernen. Üblicherweise ist die Wunde nach dem Crash sofort „verpflasterungs-fertig“.

Nicht benutzen : Desinfektionsmittel, Salben … das fördert das Feuchtsein der Wunde … und wir wollen genau das Gegenteil erreichen → trockene Wunde !

Erste Schicht : Fettige Gaze ; gerne genutzt …

Allerdings sehr teuer ; es gibt deutlich preiswertere Alternativen

Die Gaze so auflegen, daß die Wunde über die Rand-Begrenzung hinaus abgedeckt wird.

Zweite Schicht : Kompressen ; dürfen gerne unsteril sein. Sterile sind in diesem Fall unsinnig und viel teurer. – Eine (!) Lage bei wenig flüssigkeits-absondernder Wunde ; mehrere (!) bei viel Sekret.

Dritte Schicht : Flexibles Großpflaster wie …

So sollte es dann aussehen.

Dieser Verband kann mehrere Tage ungeöffnet verbleiben. – Bildet sich an der Oberfläche Flüssigkeit, wird er nach gleichem o.g. Vorgehen erneuert.

Bei oberflächlichen Wunden ist die Heilung, sodaß kein weiterer Verband mehr nötig ist, nach ca. 5 Tagen abgeschlossen.

Bei größeren dauert es 10 bis maximal 14 Tage.

Aufsuchen eines Arztes ist Muss : bei Eiter, großen „schwabbelnden“ Blutergüssen unter der Haut und Wunden, die über Schürfungen hinausgehen (klaffend …)

Niemals : Kompressen direkt auf die Wunde !

Das könnte Dich auch interessieren …