DUATHLON: Landesmeisterschaften in Elmshorn

Am letzten Wochenende fand die LM im Duathlon statt. Neben den MeisterInnen der offenen Klasse wurden auch die AK MeisterInnen ermittelt.

Die Strecke beträgt 5,5km Laufen, 31km Radfahren und wieder 5,5km Laufen.

Erfreulicherweise waren diesmal ein Haufen Athleticos angereist – neben SVT Neumünster waren wir zahlenmäßig am stärksten vertreten.

Zum Startbeginn rannten wieder viele los, als ob es um einen Laufwettkampf geht. Wer sich hier zu früh verausgabte, lässt sich schön im Vergleich der 1. und der 2. Laufzeit sehen. Wer deutliche Abweichungen hat (mehr als eine Minute) hat zu früh zu viel investiert und nach hinten dann viel verloren.

Am Start lief gleich der Vorjahresgesamtsieger einsam vorne weg. Hinter Leif Schröder-Gröneveld bildeten sich kleine Pulks. Christoph, Leif und ich liefen ein moderates Tempo in der 3 bzw. 4 Gruppe an. Schon vor dem Ende der 1. Laufeinheit sammelten wir mehrere Läufer und alle vor uns liegenden Läuferinnen ein. Die weiteren Favoriten gingen hinter Leif Schröder-Gröneveld aufs Rad.

Auf dem Rad hatten wir zuerst Gegenwind. Ca. ein dutzend Fahrer vorne weg, Leif und ich in der Verfolgung, Christoph insbesondere materialbedingt auf Finisherkurs.

Während es vorne einen Führungswechsel gab, konnten Leif und ich mehrere Plätze gut machen. Durch meine schnellen Wechsel hatten Leif und ich fast die gleiche Radzeit, auch wenn er tatsächlich schneller fuhr. Wir konnten uns auf die Plätze 5 (Leif) und 6 (ich) vorarbeiten. Bei Leif lief es beim Laufen nicht gut und so verlor er leider Plätze und kam als 8. ins Ziel. Hinter Jan Oelerich (1.), Markus Hein (2. und Sieger beim Sprint in Norderstedt), Leif Schröder-Gröneveld (3.) sowie Richard Westover (4., englischer Athlet) wurde ich 5. in einer Zeit von 1:29:00 und blieb damit eine Minute unter der magischen Grenze von 1:30 auf dieser Strecke.
Spannend wurde es beim Sieg der Männer, da Jan Oelerich fast die gesamte Strecke mit Markus Hein an der Spitze lief und zwischendurch sogar einen kleinen Rückstand hatte. Erst auf der Zielgeraden konnte er im Sprint den Wettkampf für sich entscheiden.

Platzierungen und LM:
Heike Kaack 13. Platz Gesamt, 7. Platz LM, 1. Platz LM AK
Nicola Westmann 11. Platz Gesamt, ohne LM
Paula Günter 9. Platz Gesamt, ohne LM
Martin Schlüter 47. Platz Gesamt, 21. Platz LM, 3. Platz LM AK
Christoph Riebe 42. Platz Gesamt, 20. Platz LM, 4. Platz LM AK
Frank Wüpper 34. Platz Gesamt, ohne LM
Danny Blase 19. Platz Gesamt, 11. Platz LM, 1. Platz AK
Leif Johannsen 8. Platz Gesamt, 4. Platz LM, 1. Platz AK
Frank Wichmann 5. Platz Gesamt, 2. Platz LM, 1. Platz AK

Das könnte Dich auch interessieren...