Specialized-Cup – Rennen 2

Am Sonntag, dem 27.05.2018 regierten die Rennräder auf dem Plaza Parkplatz in Kiel. Auch zahlreiche Athletico Starter fanden den Weg an die Startlinie.
Zudem wurden Sie kräftig von mitgereisten Fans und Eltern unterstützt, sodass alle einen wirklich kurzweiligen Renn-Sport-Sommertag erlebten.

Der Kurs wurde als “besonders” eingestuft, da es kein reiner Rechteck-Kurs war, sondern um wildes Geschlängel ergänzt wurde. Der Untergrund war zudem recht holprig, sodass Technik, Geschick und Mut gefragt waren. Viele Kurven bedeutet auch, viele Antritte. Diese wurden in den verschiedenen Rennen dann auch brachial durchgezogen. Das kann einem schon mal die Schuhe ausziehen.

Manfrad berichtet im Forum wie folgt zu den einzelnen Rennen:

Sen.IV : Jochen K. macht kurzen Prozeß und rast (der immerhin fast 10 Mann starken Konkurrenz) davon. Der norddeutsche Vize-Meister Volker Thees (Blankenese) hält kurzfristig Anschluß ; dann ist er aufgeraucht. Nach Überrundung des gesamten Feldes hat der Favorit mehr als souverän gewonnen.

 

U11 Hobby : Rasmus W. in seinem ersten Rennen ; mehr Nervosität geht nicht. Sicher in Führung liegend, legt er immer wieder Schleich-Pausen ein und gefährdet seinen Sieg. Dank Vater-Anbrüllen (sanft) und Athletico-Kreischen (hysterisch) geht es doch dann wieder schnell. – 1. Platz.

U11 Lizenz : Finja Sch. im Dauer-Zwist mit Konstantin E. (Harburg). Gemeinsam gut kooperierend, entwischen sie (wie gewohnt) der Meute. In der letzten Runde setzt K. (wie gewohnt) die entscheidende Attacke. Für Finja (wie gewohnt) der 2. Platz

U15 : Dort Janne Sch. als U17-Mädchen zusammen mit den Jungs. So recht fährt sich das Feld trotz hohen Tempos nicht auseinander. In der Schlußkurve segelt die übermütige, viel zu schnelle, männliche Meute auf die Nase ; Janne findet im Mensch-Fahrrad-Gewühl die entscheidende Lücke und sprintet auf Platz 1. – Taktisch einfach irre !

Frauen Hobby : Paula G. als Dauer-Frontfrau ständig sehr flott vorne im Wind. Die anderen schonen sich trotz Ermunterung, nicht dauerhaft zu lutschen. In der Zielrunde gehen zwei der Verweigerinnen vorbei. Mit Platz 3 ist Paula mehr als zufrieden und weiß nun, daß sie in dieser Klasse beobachtet wird.

Frauen Lizenz : Merle Sch. zeigt ihre Bundesliga-Stärke und quält in den ersten Runden die hechelnde Meute mit Dauer-Vollgas. Einige können nicht mehr folgen. Aber 5 bleiben dran. Ausreißversuche anderer Damen, 2x Sturz … spannendes Rennen. Im Ziel-Sprint für Merle um Fingerdicke Platz 3. Alles gut.

Senioren : Frank W. als einziger der gestarteten Athleticos nicht überundet (1x), ohne Sturz (1x), Start-Verweigerung (1x) oder DNF (1x). Die norddeutschen Spitzenfahrer um Matthias Sterly (dem souveränen Einzelsieger) leider zu stark ; ganz-vorne-Plätze hier nicht möglich.

Männer : Ähnliches gilt für Simon R., Nils B. und Bahne P. ; recht rasch hat die Übermacht der A-Fahrer in den Teams (STEVENS ; Elektroland) die Hackordnung aufrechterhalten und sie zu DNF gezwungen. Schon aussichtslos zurückliegend 1x Sturz und 1x Plattfuß.

Hobby : Raserei wie im Profi-Rennen ; wo ist da Hobby ? André D. hadert mit seiner Kurven-Technik, wird überrundet und freut sich über einen kaum noch erwarteten Treppchen-Platz in seiner Altersklasse. – Eric K. stets um vorderen Plätze bemüht, erleidet aber das Schicksal, immer wieder zurück gespült zu werden. – Florian N. gegenüber früher erheblich verstärkt. Nach vorne ist es aber noch ein Stück.

Anbei ein paar Impressionen. Weitere Bilder und Berichte findet ihr im Forum unter: https://forum.athletico-buedelsdorf.de/viewtopic.php?f=7&t=220

Das könnte Dich auch interessieren...