Rad: Meisterschaft der Nordverbände im Straßenrennen

Sonntag, 12.06.2016 ; Schwaan, südlich von Rostock.
Traditionell zusammen : HB, HH, MVP, SH

12 km Dreieckskurs ; weitgehend flach – ein geringer, nicht beachtenswerter Anstieg.
Leicht ansteigende Zielgerade. Wetter : Dauerhaft leichtes Tröpfeln, das Rennen nicht beeinflussend. 16° C ; kaum Wind.

Erste Plätze bei der SH- Landesmeisterschaft für (alle SG Athletico Büdelsdorf) :

Merle Schreber ; U17w

Malte Behrens ; U17 m

Manfred Bartsch ; Senioren IV

Sen4-web

Zweiter Platz :

Hannes Stobbe ; U17 m

Jon-Marten Heisler ; Senioren III

U17-web

Dritter Platz :

HeiElite-F-webke Grigat ; Frauen

Gesamt-Ergebnis Schleswig-Holstein …

http://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&ID_Veranstaltung=27949&mode=erg_detail

Gesamt-Ergebnis Meisterschaft der Nordverbände …
http://www.herzog-sport.de/dok_erg/20160612str_365_erg.pdf

Stellungnahme einzelner Sportler im Athletico-FORUM …

http://55111.forums.motigo.com/messages_show/606656-Meisterschaften-der-Nordverbaende-im-Strassenrennen-2016/lastpost

In Rennen der U17w durfte Merle Schreber vom Treppchenplatz „ganz oben“ im Rahmen der Meisterschaft der Nordverbände träumen, hatte sie doch mit starken Sprints beim Rundstreckenrennen in Flintbek vor Wochenfrist bewiesen, dass sie als ausgezeichnete Zeitfahrerin nicht nur die Klasse hat, Dauer-Höchst-Tempo zu fahren, sondern auch endschnell an der Ziellinie sein kann. Leider waren drei Konkurrenten vor ihr ; als Trost blieb der 1. Platz in der SH-Landeswertung, jedoch waren weitere Schleswig-Holsteinerinnen nicht am Start.

Im Rennen der U17 mußte man mit Hannes Stobbe (SG Athletico Büdelsdorf) rechnen. Seine langjährige Rennerfahrung und Endschnelligkeit im Sprint waren Trumpfkarten, auf die er bauen konnte. Aber es kam im chaotischen, leider für diese Altersklasse typischen Zielsprint ganz anders ! Vereinskamerad Malte Behrens konnte sich am Gerangel der anderen vorbeimogeln und fuhr gleich in seinem ersten Rennen mit Lizenz den Titel ein.

Bei den Senioren III galt Jon-Marten Heisler als Favorit. 100 m vor der Ziellinie glaubte er, vorne liegend, den Sieg in der Tasche zu haben, musste sich jedoch belehren lassen, dass ein Sprint nie halbherzig gefahren werden darf. So zog der krasse Außenseiter Andreas Fiedler (RSC Kattenberg) überraschend vorbei und jubelte zu Recht über seinen ersten Radsport-Triumph.

Der amtierende Landesmeister der Senioren IV Manfred Bartsch hatte zwar auch diesmal das bessere Ende für sich, konnte jedoch bis zuletzt seine Konkurrenten Karl-Heinz Rothe (RST Lübeck) und Olaf Münzert (Kieler RV) nicht abschütteln. Im Sprint gab dann die größere Erfahrung den Ausschlag.

Bei den Senioren II gingen die Landesmeister im Straßenrennen Jan Homfeldt (SG Athletico) und im Einzel-Zeit-Fahren Marcel Erang (Rendsburger BC) im Wissen ins Rennen, dass das Finale nur über sie entschieden würde. Doch das Team Nordic CC Norderstedt schlug ihnen ein Schnippchen und belegte dank einer unfassbaren Team-Stärke alle 3 Podestplätze.

Bei den Frauen errang Heike Grigat den 3. Platz ; ihr Ziel, bei der Landesmeisterschaft das Treppchen zu erklimmen, wurde erreicht. Den Titel fuhr – wie zuletzt – Svea Wenzel (USC Kiel) ein.

Im Hauptrennen der Männer mussten Ole Homfeldt, René Homfeldt und Simon Romey anerkennen, dass die Meisterschafts-Trauben noch zu hoch hängen.

 

Fotos: Heike Grigat

 

Das könnte Dich auch interessieren …